Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen (Stand 25.5.2018) 

Ofenstudio Hamdorf GmbH

Hauptstraße 35 C, 24805 Hamdorf

Telefax: 04332 99 63 30 50, E-Mail: info@hoeft-hamdorf.de

 

1. Allgemeines

a) Für alle Lieferungen und Leistungen des Verwenders gelten ausschließlich die nachfolgenden Bedingungen.

Sämtliche Produktnamen sind Eigentum der jeweiligen Hersteller. Produktabbildungen sind teilweise beispielhafte Abbildungen und können von den bestellten/gelieferten Produkten abweichen.

b) Einkaufsbedingungen des Käufers sind nur dann wirksam, wenn sie besonders vereinbart und durch den Verwender schriftlich bestätigt wurden.

Kaufverträge kommen erst durch Unterzeichnung des Auftrages (Auftragsbestätigung) oder durch Anzahlung der Ware durch den Kunden, gegebenenfalls erst nach Ablauf der Widerrufs-/Rückgabefrist zustande. Für die Wahrung der Schriftform genügt eine E- mail, welche nicht unterzeichnet ist.

 

2. Porto und Verpackungskosten

a) Wir liefern grundsätzlich nur deutschlandweit (aus logistischen Gründen ist eine Lieferung auf Inseln möglich, erzeugt jedoch Zusatzkosten, die vom Käufer zu tragen sind). Für Porto und Verpackung werden pauschal die angezeigten Kosten berechnet soweit der Bestellwert einer Einzelbestellung unter 45,00 Euro liegt.

Für Lieferungen außerhalb Deutschlands, aber innerhalb der Europäischen Union fragen Sie die Porto- und Versandkosten bitte für jeden Einzelfall bei uns an (info@hoeft-hamdorf.de).

b) Der Belader haftet nicht für die Verstauung u. Sicherheit der Ladung im Sinne von § 22 StVO.

 

3. Preise

a) Sämtliche Preise, die vom Verkäufer in seinen Angeboten genannt werden, sind Brutto-Verkaufspreise in Euro.

Die jeweils gültige Umsatzsteuer ist enthalten. Diese Preise sind ausschließlich für Bestellungen im Rahmen des Verkaufs gültig.

b) Es gelten stets die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung.

 

4 . Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Online Vertragserklärungen können innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

Der Widerruf ist zu richten an:  [Ofenstudio Hamdorf GmbH] [ Hauptstraße 35 C] [24805 Hamdorf ]

Fax: 04332 99633050 oder info@hoeft-hamdorf.de

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen, Berechnungen etc.) herauszugeben.

Ausschluss des Widerrufsrechtes:

Das Widerrufsrecht besteht u.a. nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind.

Für zurückgegebene Ware werden für entstandene Kosten 10 % weniger und für Bestellungen 15 % weniger gutgeschrieben.

 

5. Eigentumsvorbehalt

a) Jede vom Verkäufer gelieferte Ware bleibt dessen Eigentum bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises und bis zur vollständigen Erledigung sämtlicher aus der Geschäftsbeziehung resultierender Forderungen

(erweiterter Eigentumsvorbehalt). Eine Verfügung über die unter Eigentumsvorbehalt stehende Ware (etwa durch Verkauf, Verpfändung, Sicherungsübereignung, Schenkung, Gebrauchsüberlassung) durch den Käufer ist keinesfalls gestattet.

b) Sollte der Käufer eine vertragswidrige Verfügung über den Kaufgegenstand vorgenommen haben,

 tritt der bezahlte oder zu bezahlende Kaufpreis oder anderweitige erhaltene oder zu erhaltende Leistungen

des Erwerbers an die Stelle der Ware. Der Käufer tritt bereits jetzt alle aus einer etwaigen Veräußerung entstehenden Forderungen an den Verkäufer ab.

c) Im Falle einer Pfändung der Ware beim Käufer ist der Verkäufer sofort unter Übersendung einer Abschrift des Zwangsvollstreckungsprotokolls und einer eidesstattlichen Versicherung darüber zu unterrichten, dass es

sich bei der gepfändeten Ware um die vom Verkäufer gelieferte und unter Eigentumsvorbehalt stehende Ware handelt.

d) Die Geltendmachung der Rechte des Verkäufers aus dem Eigentumsvorbehalt entbindet den Käufer nicht von seinen vertraglichen Verpflichtungen. Der Wert der Ware im Zeitpunkt der Rücknahme wird lediglich

auf die bestehende Forderung des Lieferanten gegen den Käufer angerechnet.

 

6. Zahlungsbedingungen

a) Bestellte Ware wird 50 % Vorkasse und 50% bei Lieferung bezahlt. Mit der Sendung erhält der Käufer eine Rechnung mit ausgewiesener MwSt. bzw. bekommt diese bei Bestätigung in einem pdf-Format per Email zugestellt.

b) Kunden mit Sitz außerhalb der Bundesrepublik Deutschland können

nur gegen Vorkasse beliefert werden.

c) Gerät der Käufer mit der Zahlung in Verzug, werden pro Mahnung Gebühren in Höhe von Euro 5,-- sowie Verzugszinsen in Höhe von 5 % (ist der Kunde Unternehmer, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, 8 %) über dem jeweiligen von der Deutschen Bundesbank bekannt gegebenen Basis-Zinssatz berechnet.

 

7. Gewährleistung/technische Angaben

a) Die Gewährleistungsfrist für die vom Verkäufer verkauften Artikel beträgt zwei Jahre. Die Gewährleistungsfrist beginnt mit dem Zeitpunkt der Lieferung.

Ist der Käufer Unternehmer, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, so beträgt die Gewährleistungsfrist ein Jahr.

b) Der gewerbliche Käufer ist verpflichtet, offene Mängel binnen einer Frist von zwei Wochen ab Zugang der Ware schriftlich gegenüber dem Verkäufer anzuzeigen. Nach Ablauf dieser Frist ist die Geltendmachung offener Mängel ausgeschlossen.

c) Soweit durch den Verkäufer technische Angaben erfolgen, handelt es sich diesbezüglich um Herstellerangaben; diese Angaben erfolgen ohne Gewähr.

d) Der Verkäufer übernimmt keine Gewährleistung für Mängel, die durch dessen (Weiter-)Verwendung entstanden sind (z. B. Montage oder Inbetriebnahme des Kaufgegenstandes oder von durch Montage/Inbetriebnahme verursachte Störungen bzw. deren Beseitigung (Folgeschäden).

Alle Brennraumteile, Dichtungen und Glasscheiben sind von der Gewährleistung ausgeschlossen.

e) Bei Handelsprodukten geht die Gewährleistung auf den Hersteller über.

 

8. Datenschutz

a) Die für die Abwicklung der Bestellung erforderlichen Daten werden unter Einhaltung der Vorschriften des Datenschutzgesetzes gespeichert und vertraulich behandelt.

b) Der Verkäufer behält sich jedoch vor, Daten zum Zweck der Bonitätsprüfung zu übermitteln.

 Der Käufer ist jederzeit zum Widerruf berechtigt.

 

9. Erfüllungsort

Als Erfüllungsort für sämtliche aus dem Vertragsverhältnis entspringenden Verpflichtungen einschließlich etwaiger Gewährleistungsansprüche wird der Sitz des Verkäufers vereinbart (D-24805 Hamdorf ).

 

10. Gerichtsstand

Soweit der Käufer Unternehmer oder juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögens ist, wird als Gerichtsstand der Sitz des Verkäufers vereinbart (D-24805 Hamdorf ).

 

11. Sonstige Bestimmungen

Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des zu Grunde liegenden Vertrages einschließlich der Allgemeinen Geschäftsbedingungen berührt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht.

Erklärungen jedweder Art, betreffend das Vertragsverhältnis zwischen Verkäufer und Käufer, bedürfen - vorbehaltlich anders lautender schriftlicher Vereinbarung - zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Schriftform ist insbesondere für die Aufhebung des Schriftformerfordernisses erforderlich.  Die Wirksamkeit mündlicher Abreden erfordert in jedem Fall eine unverzügliche

schriftliche Bestätigung. Bleibt diese aus, gilt die mündliche Abrede als nicht getroffen. Alle Kunden/Kauf-Interessenten erklären sich mit der Verwendung Ihrer Daten für Werbezwecke einverstanden, sofern

Sie nicht schriftlich dieser Zustimmung widersprechen. Die Daten werden nicht veräußert.

 

12. Soziale Medien

Daten aus sozialen Medien wie z.B. Facebook etc.,  werden nur als Hilfsmittel eingesetzt und haben keine rechtliche Grundlage für Ansprüche. Informationen aus diesen Medien haben keinen Einfluss auf bestehende Projekte, es sei denn, die Daten werden mit einer Bestätigung in das Projekt übernommen. Terminabsagen, Serviceanfragen, Bilder über E-Mail werden nicht als Absage, Änderung oder Zusage akzeptiert, es sei denn, die Informationen werden von der „Ofenstudio Hamdorf GmbH“ per Mail oder per Post,  bestätigt und somit angenommen. Die betriebliche Nutzung von Whats App ist aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht für betriebliche Zwecke möglich.

13. Folgeschäden durch Starkregen und Regenwasser an Schornsteinen

Rußschwärzungen (auch schwarze Laufspuren durch Regenwasser)  aus der Folge von starken Regenschauern und Starkregen im Bereich von Schornsteinanschlüssen sind kein Reklamationsgrund. Der durch Regen resultierende Wasseranfall kann von uns nicht im Vorweg eingeschätzt oder verhindert werden. Diese Probleme lassen sich mit einer Regenhaube beheben.  Diese Maßnahme erzeugt extra Kosten und sollte im Vorweg mit dem zuständigen  Schornsteinfeger besprochen werden.

Zuletzt angesehen